#SavePeopleNotPlanes: Keine Milliardenhilfen für die Flugindustrie

top feature image

#SavePeopleNotPlanes: Keine Milliardenhilfen für die Flugindustrie

Während sich die Flugindustrie in guten Zeiten riesige Gewinne in die Tasche schiebt und von Steuerprivilegien profitiert, will sie in Krisenzeiten mit öffentlichen Geldern gerettet werden. Es kann nicht sein, dass alle für die Verluste aufkommen müssen, die Einnahmen aber privatisiert werden! Gemeinsam mit dem internationalen Netzwerk Stay Grounded und mehr als 250 unterzeichnenden Gruppen fordert Am Boden bleiben von Regierungen weltweit: Es darf keine staatlichen Finanzhilfen geben, die ein Business-as-usual nach der Covid-19-Krise anstreben!

Bei der Vergabe öffentlicher Gelder müssen Menschen und Klimaschutz an erster Stelle stehen! Deswegen fordern wir:

  1. Hilfe für die Beschäftigten statt für Manager*innen und Aktionär*innen,
  2. einen Strukturwandel in Richtung klimagerechte Mobilität,
  3. die Abschaffung der Steuerprivilegien der Flugindustrie sowie die Einführung einer Vielflieger*innenabgabe.

Fordern Sie #SavePeopleNotPlanes von Finanzminister Scholz!

Comments are closed.